Voraussichtlich im Februar 2010 wird Honda die VFR 1200 F auf den Markt bringen

Voraussichtlich im Februar 2010 wird Honda die VFR 1200 F auf den Markt bringen. Der Sportourer wird von einem V4-Motors mit 1237 Kubikzentimetern Hubraum und 127 kW / 172 PS angetrieben. Die Höchstleistung liegt bei 10 000 Umdrehungen in der Minute an. Die Kraft wird erstmals bei einer VFR per Kardanantrieb übertragen. 90 Prozent des maximalen Drehmoments von 129 Newtonmetern stehen ab 4000 U/min zur Verfügung.


Honda VFR 1200 F
Foto: Auto-Medienportal.Net / Honda

Anstelle eines herkömmlichen Gasgriffs kommt ein elektronisches Throttle-by-Wire-System zum Einsatz. Um sportliches Herunterschalten vor Kurven zu ermöglichen, ist die VFR 1200 F mit einer Antihopping-Kupplung ausgestattet. Diese Rutschkupplung ist nach dem gleichen Prinzip konstruiert wie bei der Fireblade. Das Combined ABS-Bremssystem ist Serie.


Honda VFR 1200 F
Foto: Auto-Medienportal.Net / Honda

Der Rahmen der VFR 1200 F ist eine Profilbrücken-Konstruktion aus Aluminiumguß. Die Einarm-Hinterradschwinge federt eine ProLink-Aufhängung über ein einzelnes Federbein ab. Das Vorderrad führt eine Upside-Down-Telegabel, die mit Sechskolben-Bremszangen bestückt ist. Die 17-Zoll-Bereifung hat vorne die gängige Größe 120/70, hinten kommt ein breiter Pneu im 190/55-Format zum Einsatz. Das Leergewicht liegt vollgetankt bei 267 Kilogramm.


Honda VFR 1200 F
Foto: Auto-Medienportal.Net / Honda

Der Preis für die Honda VFR 1200 F steht noch nicht fest. (ampnet/jri)

Copyright © 1998 - 2018 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang