Facebook

FDA 0350 copyEs ist Freitag Mittag und rund 30% der Prüfungen der Rallye Monte Carlo 2021 sind absolviert - dann packen wir  wieder einmal unsere rot-weiß-rote Brille aus ...

Freitag Mittags bei der Monte

Am Donnerstag starteten am frühen Nachmittag insgesamt 78 Fahrzeugbesatzungen in die zur Rallye Weltmeisterschaft zählende Rallye Monte Carlo 2021 , durchgeführt vom ACM - dem Automobile Club de Monaco.

Unter den Fahrern und ihren Co-Piloten bei der 89. Ausgabe diese Traditions-Veranstaltung finden sich dieses Jahr 4 österreichische Namen.

Hermann Neubauer läßt sich von Bernhard Ettel ansagen wie der Ford Fiesta R5 MkII bewegen werden soll. Ilka Minor übernimmt diese Aufgabe rechts von Johannes Keferböck in einem Skoda Fabia Rally2 Evo. Gewertet werden beide Duos in der WRC3  (Klasse RC29), neben ihnen sind noch 11 (29) weitere Konkurrenten  am Start.

Nach 2 absolvierten Prüfungen lagen sie gestern Abend im guten Mittelfeld der Meisterschaft-Wertung, Neubauer auf 5, Keferböck auf dem 8. Platz. Der Abstand zwischen ihnen betrug 45,5 Sekunden nach 41,36 absolvierter Prüfungen - in der Gesamtwertung Platz 23 und Platz 28.

Am heutigen Freitag gingen schon 5 Autos weniger in die erste Prüfung des Morgens. Das Ende der SP 5 - der 3. Prüfung des Tages mit bis hierhin 63,47 Kilometern - sehen wieder 5 Piloten weniger. Nur mehr 71 Besatzungen werden im Ergebnis angeführt. Hermann Neubauer / Bernhard Ettel konnten mit P 5, 3 und 4 in ihrer Wertung den 5. Platz halten. In der Gesamtwertung liegen sie momentan schon auf dem 20. Platz. Johannes Keferböck / Ilka Minor wanderten leicht im Gesamt-Klassement nach oben. Rund 4 Minuten Rückstand auf seine Landsmänner bedeuten den 28. Platz. Mit P9, 9 und 7 kletterten sie in ihrer Klassenwertung auf Platz 7 vor. Der Abstand von Neubauer auf den Führenden seiner Klasse - Bonato Yohan ( Citroen C3 Rally2 ) - beträgt inzwischen 3:46 Minuten.

Um ca. 11:15 geht es dann wieder weiter, die ersten 2 Prüfungen des heutigen Freitags werden dann noch einmal gefahren.

Update: Die für heute letzte Prüfung (SP7) wird momentan als "stopped" und "cancelled" angezeigt, 10 Piloten konnten sie bis dahin absolvieren. Auf der vorherigen Prüfung konnten Hermann Neubauer / Bernhard Ettel mit einer 17. Gesamtzeit wieder einen Platz absolut gutmachen. Als nun 4. der WRC3-Wertung bzw. 10. der RC2.

Wir erwarten die einzelnen Berichte der Piloten dann am Abend und drücken ihnen weiterhin die Daumen - mit 2er-Maske und rotweißroter Brille.

Copyright © 1998 - 2021 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang