Facebook
  • Bericht vom Lauf 4 des Internat. Porsche Alpenpokal 2006 auf dem Salzburgring
  • Gesamtübersicht über die Saison 2006

Untypisches Salzburgring-Wetter - heiße 34 Grad und nur ein kurzes Gewitter beim Freitagtraining – Ideale Bedingungen beim 4. Lauf zum Int. Porsche Alpenpokal auf dem Salzburgring . 24 Piloten !!! in der Clubsportklasse , 12 Piloten in der Supersport und 19 Piloten in der GT-Challenge stellten sich der Herausforderung auf diesem schnellen Rundkurs und kämpften um die besten Zeiten und Platzierungen .

Trozt dem heißen Wetter kamen relativ viele Zuseher und feuerten Ihre Favoriten an. Rauchende Räder beim Anbremsen der Schikane nach Start und Ziel und einige harmlose Abflüge belebten das Tagesgeschehen immer wieder. Kritische oder gefährliche Fasen gab es Gott sei Dank nicht so daß der Veranstalter sehr zu Frieden sein konnte.



Die Hitze setzte den Fahrern etwas zu so daß Alfred Artbauer die Zielflagge nicht wahr nehmen wollte und kostant noch zwei Extra Runden aufs Parkett legte . Nach einer Belehrung des Piloten durch die Rennsportkommission war auch diese Situation wieder aus der Welt geschafft und der Tag konnte positiv zu Ende gebracht werden.
Besonders in der GT-Challenge war das zweite Rennen besonders interessant denn hier fand eine perfekte Aufholjagd von Franz Öttl statt der im ersten Rennen einen technischen Defekt hatte und aus diesem Grund aus der letzten Position starten musste. Er kam an der hervorragenden 6. Stelle durchs Ziel was angesichts der nahezu gleichwertigen Fahrzeuge eine besondere Leistung darstellte.

In der Porsche Alpenpokal Gesamtwertung sieht nun nach vier Saisonläufen das Ergebnis wie folgt aus:

Kategorie Clubsport Klasse 7, 8 und 9
1. Reinhard Brandstätter auf einem 944 S2 26.51 Punkte =
2. Julius Ehrlich auf einem Cayman S 20,66 Punkte =
3. Hinterberger Gunter auf einen 964 19,39 Punkte +

Kategorie Supersport Klasse 1 , 2, 3, 4, 5, und 6
1. Hans Hagleitner auf einem 993 RS 19,67 Punkte +
2. Martin Hattenhofer auf einem 996 GT3 18,33 Punkte =
3. Gottfried Hübl auf einen 996 GT3 12,83 Punkte --

Kategorie GT-Sport-Challenge 5S, 6S und XL S
1. Georg Zoltan auf einem 996 GT3 Cup 31,84 Punkte +
2. Hermann Speck auf einem 996 GT3 Cup 28,40 Punkte +
3. Franz Öttl auf einem 996 GT3 Cup 27,52 Punkte --

Weiter geht es nun am 12. und 13 .8.2006 auf dem Autodormo Ricardo Patrese in Varano Italien. Hier wird sich auch wieder der Histocup zum selben Zeitpunkt ein „Stell Dich ein“ geben.
Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist wie immer frei. (Reinhard Brandstätter)

Copyright © 1998 - 2021 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang